Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines
1.1. Vertragspartner Betreiber des Onlineshops und Vertragspartner ist: JACCO® Functional Jacketwear by Zielwerkstatt Beratung PLUS e.U., Sandweg 9, 8230 Hartberg, UID-Nr. ATU66061539, email: mein@jacco.at.

1.2. Geltungsbereich
Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Verträge, die zwischen dem Besteller und dem Betreiber des Jacco.at Onlineshops abgeschlossen werden. Im Rahmen des Bestellvorgangs erkennt der Besteller die AGB in der zum Zeitpunkt der Abgabe der Bestellung geltenden Fassung an. Abweichende Bestimmungen des Bestellers werden vom Betreiber des Jacco.at Onlineshops nicht anerkannt, es sei denn, es erfolgt eine ausdrückliche Zustimmung.

1.3. Wichtige Hinweise
Die im Jacco.at Onlineshop angebotenen Waren sind auf der Internetseite deutlich und der Realität entsprechend dargestellt. Geringfügige Abweichungen zwischen Darstellung und Wirklichkeit stellen keinesfalls einen Mangel an der bestellten Ware dar, weiters wird darauf hingewiesen, dass die auf der Internetseite präsentierten Produkte, zum Zeitpunkt des Besuchs des Bestellers auf der Internetseite nicht mehr verfügbar oder nicht mehr erhältlich sein können, oder sich der Preis geändert haben kann.

2. Vertragsabschluss
2.1.
Die Warenpräsentation im Jacco.at Onlineshop beinhaltet kein verbindliches Verkaufsangebot. Das Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages geht vom Besteller aus, in dem er nach vollständigen Ausfüllen der Bestellseite den Button „Kaufen“ anklickt bzw. eine telefonische Bestellung aufgibt. Der Besteller ist 14 Tage an die Bestellung gebunden.

2.2.
Nach der Bestellung erhält der Besteller durch eine automatisierte E-Mail eine Bestellbestätigung, die jedoch noch keine Vertragsannahme darstellt. Die Vertragsannahme und damit das für beide Seiten rechtsverbindliche Zustandekommen des Kaufes erfolgt durch eine Annahmeerklärung seitens des Betreibers des Jacco.at Onlineshops innerhalb von 14 Tagen nach Eingang der Bestellung. Dies gilt auch, wenn der Besteller aufgrund der gewillten Zahlungsart den Kaufpreis vor Vertragsabschluss bezahlt oder zur Zahlung angewiesen hat. Wenn in diesem Fall eine Bestellung vom Betreiber des Jacco.at Onlineshops nicht angenommen wird oder der Vertrag aus sonstigen Gründen nicht zu Stande kommt, wird der Betrag vom Betreiber des Jacco.at Onlineshops binnen 14 Tagen zurückerstattet

2.3.
Jacco.at ist berechtigt, Teillieferungen zu erbringen. Sofern die Bestellung mehrere Artikel umfasst, kommt der Vertrag nur über diejenigen Artikel zu Stande, die in der Versandbestätigung ausdrücklich aufgeführt sind.

2.4.
Vertragssprache ist deutsch.

3. Lieferung
3.1.
Der Versand erfolgt mit der österreichischen Post oder mit alternativen Anbietern.

3.2.
Bearbeitet und versendet werden Bestellungen während der allgemeinen Geschäftszeiten. Diese sind Mo.- Do. von 10-18 Uhr. Die Bestellung ist spätestens 4-6 Wochen nach Zahlungseingang versandfertig.

4. Preise und Versandkosten
4.1.
Die auf der Internetseite des Jacco.at Onlineshops genannten Preise verstehen sich in Euro und enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer.

4.2.
Der Versand erfolgt auf Kosten des Kunden. Die für das ausgewählte Lieferland anfallenden Lieferkosten können im online-shop entnommen werden.

4.3.
Der Besteller hat im Falle eines Widerrufs die Kosten der Rücksendung zu tragen.

4.4.
Erfolgt der Versand in mehreren Teillieferungen, so fällt die Versandkostenpauschale nur einmal an.

5. Bezahlung und Eigentumsvorbehalt
5.1.
Die Zahlung des Kaufpreises erfolgt wahlweise per Vorabüberweisung (Vorauskasse), Kauf auf Rechnung, Kreditkarte (Visa oder Mastercard) oder elektronischen Zahlungsdienst (PayPal) oder per Sofortüberweisung.

5.1.1. Kauf auf Rechnung
Beim Kauf auf Rechnung ist der Rechnungsbetrag bis spätestens 10 Kalendertage nach dem Rechnungsdatum auf das in der Rechnung bezeichnete Konto zur Zahlung fällig. Der Betreiber des Jacco.at Onlineshops behält sich es ausdrücklich vor, bei einer nicht erfolgreichen Bonitätsprüfung oder bei einer Erstbestellung, die Zahlungsart auf Vorauskasse oder Zahlung per Kreditkarte zu ändern oder eine entsprechende Anzahlung zu verlangen. Kommt der Zahlungsempfänger seiner Zahlungsverpflichtung nicht oder nicht vollständig innerhalb des Zahlungsziels nach, so gerät er ohne weitere Mahnung in Verzug und hat Verzugszinsen in der Höhe von 10% p.A. zu bezahlen. Der Betreiber ist berechtigt, pro Zahlungserinnerung eine Mahnungsgebühr von bis zu € 15,– sowie weitere Gebühren, insbesondere die Kosten für ein allfälliges Inkassoverfahren oder eines mit der Eintreibung beauftragten Rechtsanwaltes, in Rechnung zu stellen. Die Geltendmachung weitergehender Rechte und Forderungen bleibt davon unberührt.

5.1.2. Vorauskasse
Bei Vorauskasse wird in der Bestellbestätigung die Bankverbindung sowie die anzugebende Bestellnummer mitgeteilt. Die Bestellung wird nach erfolgten Zahlungseingang bearbeitet.

5.1.3. Zahlung per PayPal
Bei Zahlung per PayPal wird der Besteller während des Bestellprozesses auf die Seite von PayPal weitergeleitet, wo die Bezahlung erfolgt. Nach erfolgreicher Bezahlung wird der Besteller zurück in den Bestellprozess von Jacco.at geführt, womit die Bestellung erfolgreich abgeschlossen wird. Retourbeträge werden auf das PayPalkonto zurückerstattet.

5.1.4. Zahlung per Kreditkarte
Es werden folgende Kreditkarten akzeptiert:Visa, Mastercard. Bei Zahlung per Kreditkarte erfolgt die Belastung der Kreditkarte mit Zustandekommen des Kaufs.

5.1.5 Zahlung per Sofortüberweisung
Bei Zahlung per Sofortüberweisung wird der Besteller während des Bestellprozesses auf das gesicherte Zahlformular für die Durchführung der Sofortüberweisung weitergeleitet. Nach erfolgreicher Bezahlung wird der Besteller zurück in den Bestellprozess von Jacco.at geführt, womit die Bestellung erfolgreich abgeschlossen wird.

6. Eigentumsvorbehalt
6.1.
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum von Jacco.at.

6.2.
Zugriffe Dritter auf die Vorbehaltsware hat der Besteller unverzüglich nach Bekanntwerden mitzuteilen. Der Besteller haftet für alle Kosten, die für die Aufhebung solcher Zugriffe anfallen, insbesondere solche im Zusammenhang mit einem Widerspruchsprozess.

7. Widerrufsrecht
7.1.
Verbraucher haben bei Abschluss eines Fernabsatzgeschäfts ein gesetzliches Widerrufsrecht binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen. Die Widerrufsfrist beginnt mit dem Tag, an dem der Verbraucher oder ein vom Verbraucher genannter, nicht als Beförderer tätiger Dritter den Besitz an der Ware erlangt.

7.2.
Nachdem die im Jacco.at Onlineshop vertriebenen Waren individuell nach Kundenspezifikationen angefertigt werden und eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten werden, hat der Verbraucher gemäß § 18 Abs. 1 des Fernabsatzgesetzes gegenständlichenfalls kein Rücktrittsrecht.

7.3.
Sofern Jacco.at Onlineshop doch Waren vertreibt, die nicht nach Kundenspezifikationen angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind, besteht das unter 7.1 geregelte Widerrufsrecht. Um dieses Widerrufsrecht auszuüben, muss der Besteller mittels einer eindeutigen Erklärung schriftlich den Widerruf erklären. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist abgesendet wird. Wenn der Vertrag widerrufen wird, hat der Betreiber des Jacco.at Onlineshops alle vom Verbraucher geleisteten Zahlungen, gegebenenfalls einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich aus einer vom Verbraucher gewählten abweichenden Lieferart ergeben) unverzüglich, spätestens jedoch binnen 14 Tagen ab Zugang der Rücktrittserklärung zu erstatten.

7.4.
Der Besteller hat beim Rücktritt vom Kaufvertrag die empfangene Ware unverzüglich, spätestens jedoch binnen 14 Tagen ab Abgabe der Rücktrittserklärung an den Betreiber des jacco.at Onlineshops zurückzustellen. Die Rückstellungsfrist ist gewahrt, wenn die Ware innerhalb der Frist abgesendet wird. Die unmittelbaren Kosten für die Rücksendung der Ware sind vom Besteller zu tragen.

7.5.
Im Übrigen bleiben die sonstigen Bestimmungen des Fernabsatzgesetzes unberührt.

7.6.
Der Besteller muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

8. Umtausch und Gewährleistung
8.1. Umtausch
Da die Anfertigung der im Jacco.at Onlineshop vertriebenen Ware individuell und aufgrund der vom Besteller angegebenen Maße erfolgt, ist ein Umtausch nicht möglich.

8.2.
Ware mit offensichtlichen Material- oder Herstellungsfehlern müssen vom Besteller unverzüglich reklamiert werden. Es gilt das gesetzliche Gewährleistungsrecht, sodass dem Betreiber des Jacco.at Onlineshops zunächst ein Nachbesserungsrecht zusteht. Erst wenn dieses fehlschlägt, kann der Besteller den Kaufpreis mindern oder vom Vertrag zurücktreten. Eventuelle Schadenersatzansprüche bleiben davon unberührt.

8.3.
Soweit sich nachstehend nichts anderes ergibt, sind weitergehende Ansprüche des Bestellers, egal aus welchem Rechtsgrund, ausgeschlossen. Jacco.at haftet somit nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind, insbesondere nicht für entgangenen Gewinn oder für sonstige Vermögensschäden des Bestellers. Soweit die Haftung von Jacco.at ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmer, Vertretern und Erfüllungsgehilfen von Jacco.at. Die Haftungsbeschränkung gilt nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht oder der Schaden aus Verletzung des Lebens, des Körpers oder Gesundheit resultiert. Sie gilt auch dann nicht, wenn der Besteller Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz geltend macht. Sofern Jacco.at fahrlässig eine vertragswesentliche Pflicht verletzt, ist die Ersatzpflicht für Sachschäden auf den typischerweise entstehenden Schaden beschränkt.

9. Datenschutz
9.1.
Alle personenbezogenen Daten werden grundsätzlich vertraulich behandelt. Jacco.at erhebt und verarbeitet über die Webseite nur insoweit personenbezogene Daten, wie es nach geltendem Recht statthaft und im Rahmen der ordnungsgemäßen Geschäftsabwicklung erforderlich bzw. durch rechtliche Bestimmungen verpflichtet ist.

9.2.
Jacco.at gibt personenbezogene Daten des Kunden nicht an Dritte weiter, ausgenommen hiervon sind die Dienstleistungspartner von Jacco.at, die zur Bestellabwicklung die Übermittlung von Daten benötigen. In diesen Fällen beschränkt sich der Umfang der übermittelten Daten auf das erforderliche Minimum.

10. Rechtswahl und Gerichtsstand
Für die Vertragsbeziehung wird ausschließlich österreichisches Recht unter Ausschluss materiellen Einheitsrechts, insbesondere des UN Kaufrechts über internationalen Warenkauf vereinbart. Dies gilt auch, wenn der Besteller seinen allgemeinen Gerichtsstand im Ausland hat.

10.1.
Gerichtsstand ist Spittal/Drau.

11. Salvatorische Klausel
Sollten einzelne oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam oder unzulässig sein oder werden, so zieht dies nicht die Unwirksamkeit des ganzes Vertrages nach sich. Die unzulässige oder unwirksame Bestimmung wird durch eine Regelung ersetzt, die den wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen oder unzulässigen Bestimmung am nähesten kommt.

Stand der AGB: 12.12.2016